Die Trilogie
als System

PASzen­tral — Wie schon der Name sagt ist dieses Mod­ul das zen­trale Ele­ment.

Hier wer­den Kun­de­naufträge ver­wal­tet, daraus wird ein Fer­ti­gungsauf­trag gener­iert und angelegt, zeit­gle­ich kön­nen die Ressourcen überwacht und für die Pro­duk­tion geplant wer­den. Die Prüfmit­tel wer­den zen­tral ver­wal­tet, eben­so das Lager mit seinen diversen Lager­be­we­gun­gen. Um effizient und zeits­parend pro­duzieren zu kön­nen, ist auch eine sichere Werkzeugver­wal­tung notwendig.

RMPASzentral_Screenshot_20190517

Die Mitar­beit­er der Arbeitsvor­bere­itung kön­nen hier die Beschaf­fung und die exter­nen Dien­stleis­ter anstoßen und Bestel­lun­gen aus­lösen, da mit einem Blick, die dafür geeigneten Part­ner­be­triebe aus­gewählt und bew­ertet wer­den kön­nen.

Auch unsere interne Wis­sens­daten­bank kann in diesem Mod­ul ver­wal­tet wer­den.

Die Audi­tierung und die Prozessqual­ität kön­nen jed­erzeit in Echtzeit einge­se­hen und dadurch ständig über­prüft wer­den.

Berechtigungen und Zugriff

Selb­stver­ständlich wer­den sämtliche Zugriffe auf Funk­tio­nen und Dat­en durch ein umfan­gre­ich­es Berech­ti­gungs­man­age­ment geregelt. Hier wer­den Recht­en für einzelne Benutzer auch Rechte für Benutzer­grup­pen ver­wal­tet.

PASwerk — auch hier ist der Name Pro­gramm.

Dieses Mod­ul ste­ht vor allem den Mitar­beit­ern in der Fer­ti­gung zur Ver­fü­gung.

Eben­falls mit Zugang zur betrieb­sin­ter­nen Wis­sens­daten­bank, zur Prüfmit­telüber­prü­fung, zur Seri­en­num­mern­ver­gabe und zur Teile-His­to­rie.

Die Mitar­beit­er kön­nen die Doku­men­ta­tion zur Fer­ti­gung, zu den Auf­s­pan­npläne, zum CAM, zu Qual­itätsmeldun­gen und Verbesserungsmöglichkeit­en für den Pro­duk­tion­sprozess des Pro­duk­tes hin­ter­legen und so jed­erzeit für Wieder­holteile nach­schaubar zur Ver­fü­gung zu haben.

RMPASwerk_Screenshot_20190517

Eines der wichtig­sten Ele­mente dabei ist auch die Zeit­er­fas­sung, die dadurch automa­tisch dem Fer­ti­gung­sprozess für ein Pro­dukt zuge­ord­net wer­den und dadurch sofort die Kosten ables­bar gemacht wer­den.

Bei der Rein­hold Müh­leisen GmbH wer­den im PASwerk auch die Arbeitssicher­heits­doku­mente ver­wal­tet und müssen in regelmäßi­gen Abstän­den von den Mitar­beit­ern freigeschal­tet wer­den, um stets auf dem neuesten Stand zu sein.

Und zwis­chen bei­den “ste­ht” das dritte Mod­ul: Die PASdaten­bank.

In diesem Mod­ul, ohne das die bei­den anderen nicht arbeit­en kön­nen und das ohne die bei­den anderen keine sicht­bare Plat­tform hät­ten, machen das Produk­tionAuftragsSystem kom­plett.

Aus ein­er Trilo­gie wird ein in sich geschlossenes, har­monisch aufeinan­der abges­timmtes und PASgenaues Soft­waresys­tem, das auf unsere indi­vidu­ellen Bedürfnisse per­fekt zugeschnit­ten ist.

In der Daten­bank wer­den die großen Daten­men­gen vorge­hal­ten, es kön­nen Abfra­gen ges­tartet wer­den, die aus allen Dat­en die gewün­scht­en Infor­ma­tio­nen sam­meln und dem Benutzer zur Ver­fü­gung stellen. Es wer­den Daten­struk­turen ver­wal­tet und stets auf dem neuesten Stand gehal­ten und mit den frischen Infor­ma­tio­nen und Eingaben verknüpft und bleiben jed­erzeit abruf­bar und nachvol­lziehbar.

RMPAS_DatenbankSymbol_20190517